Kosten und Finanzierung des Aufenthaltes im Pflegeheim

Ein Heimaufenthalt ist für jeden unabhängig von der finanziellen Situation möglich. Wir beraten und informieren Sie gerne über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten. Die Anmeldungen für Ergänzungsleistung, Hilflosenentschädigung und Krankenkassenprämienverbilligungen erledigen wir für Sie.

 

Kosten

Hotellerie, Betreuung und Zusatzservices

Die Tarife für Hotellerie stellen wir als Tagespauschalen in Rechnung. Zusatzservices wie Coiffeur, Fusspflegerin, Telefongebühren und Fahrdienst stellen wir nach Aufwand in Rechnung.

 

Betreuung

Die Betreuungskosten richten sich nach dem Betreuungsbedarf, der beim Eintritt und später kontinuierlich ermittelt wird. In diesen Tarifen sind Leistungen eingeschlossen, welche durch das Krankenversicherungsgesetz nicht abgedeckt sind, sowie die Aktivierung und die Alltagsgestaltung. Die Kosten pro Betreuungsstufe stellen wir als Tagespauschale in Rechnung.

 

Pflegekosten

Die Pflegekosten richten sich nach dem Pflegebedarf, der beim Eintritt und danach kontinuierlich ermittelt wird. Wir verwenden dazu das von den Krankenkassen anerkannte Bedarfsabklärungssystem RAI NH. Gemäss dem Pflegebedarf erfolgt die Einteilung in eine der 12 Pflegestufen. Die Kosten pro Pflegestufe stellen wir als Tagespauschale in Rechnung. Festgelegt wird die Pauschale durch den Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft.

 

Tarife

Die Tarife entnehmen Sie der aktuellen Tarifliste für die Pflegewohnung.

 

Finanzierung

Im Kanton Basel-Landschaft wird die Finanzierung der Pflegeheimkosten durch das Bundesgesetz über die Pflegefinanzierung, dessen kantonale Verordnungen sowie durch das Gesetz über die Ergänzungsleistungen zur AHV geregelt. Die Finanzierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten müssen individuell geprüft und geklärt werden.

Mehr Informationen darüber entnehmen Sie dem aktuellen Dokument «Finanzierung Pflegeheimkosten».